Deutschland

Fußballtradition pur erwartet Dich in Deutschland! Wer sich hier behaupten kann, der schafft es überall! Und Du kannst einer davon werden - als Trainer in Deutschland bei Torrausch! Also auf in die Anmeldung und schauen, ob in Deutschland noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net...

Natürlich gibt es nicht nur Torrausch.net Wales, sondern noch weitere 18 Ligen in Europa, sowie 8 zusätzliche Ligen weltweit und weitere spezielle Events:

Leaderwechsel und Schalke verpflichtet neuen Trainer!

xMythos1904x für Bundesliga1 am 02.03.2024, 19:02


So langsam, ja so ganz langsam, nähern wir uns der Zielgeraden in dieser Saison. Der Kampf um die Spitze, um die internationalen Ränge und um den Klassenerhalt spitzt sich zu. Existenzängste machen sich derweil beim FC Schalke 04 breit, weshalb man sich mit "Andi von Hideta" an der Seitenlinie als neuen Coach verstärkt. Somit soll die Mission Klassenerhalt im Pott realisiert werden. Hier an dieser Stelle auch nochmals herzlichen Dank an die Presseabteilung des SV Sandhausen! Nicht nur für das befüllen der Zeitung Woche für Woche, sondern Allem voran auch für die Glückwünsche im Kicker. Vielen vielen Dank! Nach dieser Auswertung sind bereits 18 Spieltage gespielt und so langsam zeigt sich, welches Team in welcher Tabellenregion kämpfen darf und muss! Die Pokal Gruppenphase, geht nach Spieltag 3 und 4 ebenfalls auf die Zielgerade, bei der wir nächste Woche wissen, welche 8 Teams im Viertelfinale um den Pokalsieg kämpfen dürfen. Nun aber viel Spaß mit der Auswertung der nächsten Spieltage! Liebe Grüße an euch!



NEWSTIME! ++++ Gelsenkirchen:Der FC Schalke 04, findet mit Andi von Hideta seinen neuen Trainer ++++ Sandhausen: Der SV Sandhausen ist zurück an der Tabellenspitze ++++ Pokal:Spieltag 3 und 4 ist gespielt, die Entscheidung naht! ++++ Bundesliga: Sandhausen ganz oben, Schalke belegt weiterhin Platz 16 ++++ Bremen: Die Alarmglocken an der Weser läuten. Erneute Nullnummer beim SV Werder ++++ Stuttgart: Die Stuttgarter Kickers, klettern in der Tabelle gewaltig nach oben ++++   Köln: Der 1.FC Köln gewinnt das Derby gegen Borussia Mönchengladbach im Pokal





1.Bundesliga



1.FC Kaiserslautern - AnWa

Seitdem AnWa das Ruder bei den roten Teufeln übernommen hat, gibt es nur eine Richtung - nach oben! Erneut klettern die Pfälzer in der Tabelle und man findet sich nach Spieltag 18 auf dem 10ten Platz wieder. Einmal mehr zeigte man auf dem Betzenberg zwei zu Null Siege und man unterstrich dabei, dass die Heimstärke der Lautrer Elf nicht abreißen sollte. Der FC Bayern München und der SSV Jahn Regensburg wurden mit 2:0 bzw 3:0 besiegt. Mit 26 Punkten auf Rang 10, ist man nun auch nur noch 5 magere Pünktchen von den internationalen Starträngen entfernt. Beim Amtsantritt AnWa´s, lag der 1.FCK auf Tabellenrang 16, dieser ist mittlerweile mit 13 Punkten Unterschied in weite Ferne gerückt.
(Vorwoche: Rang 13 - 20 Punkte) (Aktuell: Rang 10 - 26 Punkte)


1.FC Köln - Kölsche Jung

Der Kölsche Jung, bei dem der Ligaleiter jedesmal einen Ohrwurm bekommt wenn er den Namen liest, verliert in dieser Woche mit seinen Geißböcken gleich 4 Ränge! Wie schon in der Vorwoche prophezeit, hatte man zwei schwere Auswärtsspiele zu bestreiten, bei denen es jeweils keine Punkte zu ergattern galt. Im Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern, konte man dann immerhin mit einem klaren 5:0 punkten, um ein katastrophales Wochenende zu verhindern. Rang 4 und damit die internationalen Ränge, sind aktuell nur 3 Punkte entfernt. Am Rhein hat man also das internationale Geschäft weiterhin fest im Blick.
(Vorwoche: Rang 4 - 25 Punkte) (Aktuell: Rang 8 - 28 Punkte)


Bayer 04 Leverkusen - wilo

Erneut musste die Werkself mit deutlich Gegenwind kämpfen, zumindest im Auswärtsspiel gegen den Wuppertaler SV! Eben jenes Spiel, welches einem nach diesem Wochenende auch die Tabellenführung kostet. Viel Kraft wurde investiert, um danach frustriert zurück nach Leverkusen abzureisen. Gegen Eintracht Braunschweig und den FC Schalke 04, sicherte man sich dann zwei enorm wichtige Siege, um auf dem zweiten Platz direkt der erste Verfolger des Tabellenleaders zu sein. In der kommenden Woche geht es dann gegen jenen Tabellenführer, bei dem es im Hinspiel eine 2:0 Auswärtsniederlage setzte! Wiedergutmachung für die Fans ist also gefragt.
(Vorwoche: Rang 1 - 27 Punkte) (Aktuell: Rang 2 - 33 Punkte)


Borussia Dortmund - hsvolli

Der tiefe Fall in Schwarz-Gelb und ein rabenschwarzes Wochenende für Coach hsvolli. Nicht nur das Revierderby gegen den FC Schalke 04 ging auswärts verloren, sondern auch das Spiel gegen die Stuttgarter Kickers. Zu allem Übel setzte es dann gegen den SV Sandhausen eine Heimniederlage im Pott, deutlich mit 3:5! Somit fällt der BVB von Rang 5 auf die 11 und es steht eine harte und intensive Trainingswoche bevor, um die Abwärtsspirale beim BVB direkt wieder zu stoppen. Mit Borussia Möchengladbach und dem 1.FC Kaiserslautern, gibt es dafür in der kommenden Woche direkt zwei Chancen, um die Heimkulisse wieder in sanfte Zufriedenheit zu wiegen.
(Vorwoche: Rang 5 - 25 Punkte) (Aktuell: Rang 11 - 25 Punkte)


Borussia Mönchengladbach - Richard

Jede Woche gibt es einen neuen Rang, jede Woche ist dieser Rang eine Spalte höher als in der Vorwoche! Coach Richard setzt weiterhin auf eine starke Performance im heimischen Borussia Park und man besiegt mit dem SSV Jahn Regensburg und dem SV Werder Bremen, beide Gäste zu Null! Mit Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen, warten nun in der kommenden Woche zwei sehr schwere Auswärtsspiele auf die Fohlen. Die Fans hoffen am Niederrhein dennoch, dass man den Aufwärtstrend auch in diesen Spielen bestätigen kann und sich auch in der kommenden Woche, mindestens auf Rang 7 wiederfindet.
(Vorwoche: Rang 8 - 23 Punkte) (Aktuell: Rang 7 - 29 Punkte)


Eintracht Braunschweig - Vetinari

Ein Sieg im Heimspiel gegen den SC Freiburg reicht, um auch in dieser Woche einen Tabellenrang nach oben gutzumachen. 8 Punkte Vorsprung lassen sich mittlerweile auf den Abstiegsplatz vorweisen und lassen Team und Fans erst einmal tief durchatmen. Hat man mit Vetinari den Feuerwehrmann gefunden, den man zuvor gesucht hatte? Es scheint so als würde man mit Vetinari in Blau und Gelb, glorreichere Zeiten nach Braunschweig zurückholen.Mit Leverkusen und dem Wuppertaler SV, hatte man zwei Gegner aus der oberen Tabellenhälfte, bei denen auswärts nicht zu holen war. Dementsprechend wenig investierte man dort an Kraft um sich voll und ganz auf das Heimspiel gegen den SCF zu konzentrieren. Alles richtig gemacht - Rang 13!
(Vorwoche: Rang 14 - 18 Punkte) (Aktuell: Rang 13 - 21 Punkte)


FC Bayern München - Kiwi

Immer wieder schallte es von den Rängen "Oh immer vorwärts FCB, so rot wie Blut, so Weiss wie Schnee" und "Auf gehts, ihr Roten". Der FC Bayern spielte auch in dieser Woche wie beflügelt und man sichert sich mit Rang 4 den letzten Startplatz in der Tabelle für das internationale Geschäft. Zwei Ränge macht man in Rot und Weiss im Gegensatz zur Vorwoche gut und auch der Abstand zur Spitze bleibt weiterhin enorm eng. Den Wuppertaler SV und den 1.FC Köln konnte man in der Allianz Arena klar und deutlich besiegen und beim 1.FC Kaiserslautern reiste man mit der B-Elf an um Kräfte zu sparen. Mit Regensburg, Wattenscheid und Bremen, trifft man in der kommenden Woche auf Gegner, die allesamt unter einem in der Tabelle stehen. Mit dem SSV Jahn und dem SV Werder sind es sogar Gegner, die man bereits deutlich hinter sich lassen konnte. Wird hier in der kommenden Woche endgültig die Spitzenposition in der Liga angegriffen? 
(Vorwoche: Rang 6 - 25 Punkte) (Aktuell: Rang 4 - 31 Punkte)


FC Schalke 04 - trainerlos.

Der S04 hält weiterhin die rote Laterne in der Hand! Doch Hilfe naht. Andi von Hideta übernimmt nach diesem Wochenende die Knappen aus dem Revier und stellt sich der Mission Klassenerhalt auf Schalke.
(Vorwoche: Rang 16 - 10 Punkte) (Aktuell: Rang 16 - 13 Punkte)


FC St.Pauli - Torsuchti

Bitte fest anschallen! Die Achterbahnfahrt beim FC St.Pauli nimmt erneut Fahrt auf! Es geht wieder aufwärts bei den Kiezkickern und man findet sich in dieser Woche auf Rang 6 wieder. Trainer Torsuchti, scheint nach jedem kleinen Tief immer wieder die passenden Worte zu finden, um sein Team direkt wieder aufzubauen und konkurrenzfähig zu machen. Beim Sprung von Rang 9 auf 6, macht man sogar diesmal einen größeren Schritt als in den Wochen zuvor, als es nur in Zweierschritten durch die Tabelle ging. Doch wie stark kann die Achterbahn nun auf dem Kiez beschleunigen? Gegen Bremen,Dortmund und Freiburg finden wir hier in der kommenden Woche, die passende Antwort! Beschleunigungsfahrt weiter nach oben, ein Stillstand oder geht es direkt wieder nach unten?
(Vorwoche: Rang 9 - 23 Punkte) (Aktuell: Rang 6 - 29 Punkte)


SC Freiburg - Äffle und Pferdle

Zum Siegen war man gegen den S04 verdammt. Zum Sieg gegen den S04 hat es dann am Ende auch gereicht. Der SC Freiburg hält im Breisgau weiterhin Rang 15 und das Abstiegsgespenst will nicht so ganz aus dem Ländle abreisen. Es werden schwierige letzte Wochen für den SCF und Coach Äffle und Pferdle. Die kommenden Heimspiele müssen gegen keinen geringeren als die Stuttgarter Kickers und gegen den FC St.Pauli bestritten werden. Wichtige Siege im Kampf gegen den Abstieg oder rutscht man aufgrund der schweren Aufgaben weiterhin unten rein? 
(Vorwoche: Rang 15 - 16 Punkte) (Aktuell: Rang 15 - 19 Punkte)


SG Wattenscheid 09 - Toto

Wattenscheid verliert ebenfalls wie in der Vorwoche an Boden und rutscht bis auf Rang 9 ab. In dieser Woche war dies aber aufgrund der schweren Aufgaben auch fast zu erwarten. In Wattescheid konzentrierte man sich also lediglich auf das Heimspiel was mit dem Blick auf die Ergebnisse gegen die Stuttgarter Kickers und und den Fc St.Pauli auch die richtige Entscheidung war. Trainer Toto nimmt also mit seinen Mannen von Wattenscheid auf Rang 9 platz und weist hier aber ebenfalls "nur" 4 Punkte Rückstand auf die internationalen Ränge auf.   
(Vorwoche: Rang 7 - 24 Punkte) (Aktuell: Rang 9 - 27 Punkte)


SSV Jahn Regensburg - Popi1909

In der Vorwoche noch den Tabellenrang 11 gefestigt, so verschlechtert man sich beim SSV Jahn Regensburg in dieser Woche um einen Rang nach unten. Wie allerdings auch schon bei der Konkurrenz, konzentrierte man sich auch bei Regensburg einzig und alleine auf das Heimspiel, was mit 1:0 gegen den FC St.Pauli sehr kräftesparend an den SSV Jahn ging. Mit Wuppertal und dem FC Bayern München, warten in der kommenden Woche zwei heimspiele auf Trainer Popi1909, die es aufgrund der tabellensituation zu gewinnen gilt, wenn man weiterhin an der oberen Tabellenhälfte dranbleiben möchte.
(Vorwoche: Rang 11 - 21 Punkte) (Aktuell: Rang 12 - 24 Punkte)


Stuttgarter Kickers - millmoor

Trainer millmoor schafft in dieser Woche mit seinen Stuttgarter Kickers das perfekte Wochenende und halbiert damit seinen Tabellenrang von 10 auf 5! Weder die SG aus Wattenscheid noch der SV Werder Bremen oder Borussia Dortmund, konnten den Kickers an diesem Wochenende etwas anhaben. Einen Punkt hinter Rang 4, 5 Zähler Abstand auf die Spitze! Trainer millmoor zeigt, dass man die Kickers aus Stuttgart weiterhin auf dem Zettel haben sollte und trotzt damit allen Kritikern der letzten Wochen. Topspielqualitäten gibt es in der kommenden Woche im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen.
(Vorwoche: Rang 10 - 21 Punkte) (Aktuell: Rang 5 - 30 Punkte)


SV Sandhausen - Florian Kraus

Mit einem Zähler Rückstand auf die Spitze,wartete man auf Rang Zwei auf die Fehler der Konkurrenz. Diese sollten folgen, was man selbst mit einem perfekten Wochenende optimal ausnutzen konnte. Somit erobern die Sandhäuser einmal mehr den Platz an der Spitze und setzen sich ganz oben in die Tabelle. Nicht nur die Heimspiele gegen den SV Werder Bremen und Freiburg konnten gewonnen werden, sondern auch das schwere Auswärtsspiel im Signal Iduna Park ging mit 3:5 an die Schwarz-Weissen. Florian Kraus wählte erneut die perfekte Taktik und schraubt das Punktekonto an diesem Wochenende gewaltig in die Höhe. Man möchte fast meinen, dass so eine Pause in der Liga für den SVS öfter eintreten sollte, damit man diese für neue Taktikbesprechungen nutzen kann. Neben den Kellerkindern Braunschweig und Schalke, wartet in der kommenden Woche das Spitzenspiel gegen Verfolger Bayer 04 Leverkusen. Dies könnte ein kleiner Meilenstein für beide Teams im Kampf um den Titel werden.
(Vorwoche: Rang 2 - 26 Punkte) (Aktuell: Rang 1 - 35 Punkte)


SV Werder Bremen - Christian

Zwei Plätze bergab und eine erneute Nullnummer für die Jungs von der Weser. In dieser Woche setzt es erneut nicht eine, nicht zwei sondern drei8!) Niederlagen. Neben den Auswärtsniederlagen gegen den erneuten Tabellenführer aus Sandhausen und der Fohlenelf aus Mönchengladbach, setzte es auch zuhause eine bittere 3:5Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers. Man möchte fast meinen, dass sich die halbe Liga aktuell auf den SV Werder eingeschossen hat, während dieser sich wieder mehr mit dem Blick Richtung Tabellenende in der Rangliste positionieren muss. Coach Christian ist also wieder in der Not gefragt, wie er es schafft seine Jungs vom SVW für die kommenden Aufgaben zu motivieren. Gegen den FC St.Pauli und den FC Bayern München, muss man somit also schauen, dass die Punkte in der kommenden Woche im Weserstadion bleiben bevor sich die Gewitterwolken hoch im Norden weiter verdichten.
(Vorwoche: Rang 12 - 21 Punkte) (Aktuell: Rang 14 - 21 Punkte)


Wuppertaler SV - BergLöwe

Rang 3 nicht nur gefestigt, sondern gegen die Konkurrenz über einem selbst, sehr stark und wichtig gepunktet! Der Wuppertaler SV schmeisst der Werkself einen Stolperstein nach dem anderen vor die Füße und heftet sich direkt hintendran. 3 Punkte Rückstand nun auf die Spitze und die stärksten Kraftreserven des Trios am Anfang der Tabelle, machen den Wuppertaler SV nicht nur zu einem ernstzunehmenden Gegner im Kampf um Europa, sondern die Buchmacher und Experten handeln den WSV mit als Topfavorit auf den Titel. Coach BergLöwe könnte seine letzte Saison nun also um einiges übertreffen und kann beim WSV großes schaffen. Die Frage ist nur, wie groß der Druck auf Trainer und Team in den nächsten Wochen wird und wieviel von diesem Druck, locker und leicht mit Siegen verarbeitet werden kann
(Vorwoche: Rang 3 - 26 Punkte) (Aktuell: Rang 3 - 32 Punkte)




DFB-Pokal




Im Pokal ist Spieltag 3 und 4 gespielt und die Tabellen werden aussagekräftiger. Mit Spieltag 5 und 6 ermitteln wir hier in der kommenden Woche unsere 8 glücklichen Teilnehmer des Viertelfinals, die weiterhin vom Gewinn des DFB-Pokals träumen dürfen. für die restlichen 8 endet der Traum vom Pokaltriumph bereits in der Gruppenphase.

Gruppe A
In der Gruppe A geht man weiterhin im Gleichschritt. 6 Punkte hat jeder nach den ersten 4 Partien vorzuweisen wobei der Wuppertaler SV und der FC Schalke 04 stand jetzt im Viertelfinale stehen würden. Beim FC Schalke 04 folgt dann auch noch ein neuer Trainer, der direkt mit dem Einzug ins Viertelfinale in seine neue Aufgabe starten könnte. Bayer 04 Leverkusen und der SSV Jahn Regensburg, müssten aktuell ihre Pokalträume begraben, weisen aber beide die aktuell noch höheren Kraftreserven auf.

Gruppe B
Der SC Freiburg steht mit 7 Punkten an der Spitze der Gruppe B und darf sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf das Viertelfinale machen. Erster Verfolger ist der BVB die aktuell punktgleich mit der SG Wattenscheid aufgrund des Torverhältnisses das Viertelfinalticket lösen würden. Die Eintracht aus Braunschweig ist zwar noch nicht endgültig ausgeschieden, hat es aber aufgrund der mageren 4 Punkte nach 4 Spielen enorm schwer.

Gruppe C
Bei den Fohlen kann man fast bereits sicher für das Viertelfinale planen. Maximal ein weiteres Pünktchen gegen die Konkurrenz, trennt den VfL vor dem sicheren Ticket der K.O Runde. Aktuell würden sie gemeinsam mit dem SV Werder Bremen in die nächste Runde einziehen, während man bei den Stuttgarter Kickers und dem 1.FC Köln die Pokallichter ausknipst.

Gruppe D
In Gruppe D ist bereits die erste Entscheidung dieser Pokalrunde gefallen. Der FC Bayern München muss schon jetzt seine Pokalträume aufgeben und wacht in der bitteren Realität wieder auf. Sandhausen und der 1.FC Kaiserslautern, dominieren hier mehr als deutlich diese Gruppe und mindestens einer von beiden, wird definitiv im Viertelfinale stehen.
Einzig und alleine der FC St.Pauli wird nun versuchen, einen der beiden noch abzufangen, wofür man aber seine beiden Spiele eben gegen Kaiserslautern und den FC Bayern München gewinnen müsste.
 




Termine und Ankündigungen


7.ZAT Liga: Samstag, 09.03.2024 - 19 Uhr

3.ZAT Pokal: Samstag, 09.03.2024 - 19 Uhr

Champions League: Dienstag, 05.03.2024 - 08 Uhr

Europa League: Mittwoch, 06.03.2024 - 08 Uhr

Conference League: Donnerstag, 07.03.2024 - 08 Uhr

Die Liga nimmt wieder Fahrt auf / DFB-Pokal gestartet.

xMythos1904x für Bundesliga1 am 24.02.2024, 19:07


Da sind wir wieder. Der 5.ZAT in der Liga und der Startschuss in den Pokal gab es obendrein auch noch! Wir sind in Deutschland nach der einwöchigen Ligapause zurück im Geschehen und dieses hatte es ordentlich in sich. Der FC Schalke 04 verabschiedet sich nach diesen Spielen von seinem Trainer GraphRacer, dem die Ligaleitung alles Gute wünscht! Die Tore im deutschen Fußball Oberhaus, stehen dir jederzeit offen, falls du wieder zurückkommen möchtest. Mit Vetinari begrüßen wir bei Eintracht Braunschweig einen neuen Trainer, der dem ein oder anderen Trainer der schon länger bei Torrausch ist, ein Begriff sein dürfte. Nun aber rein in die Auswertung. Viel Spaß euch :)



NEWSTIME! ++++ Schalke: Der FC Schalke 04 und GraphRacer gehen getrennte Wege ++++ Braunschweig: Mit neuem Trainer, verlässt man Tabellenplatz 16. ++++ Pokal: Der DFB-Pokal ist endlich gestartet. ++++ Bundesliga: Leverkusen weiterhin Tabellenleader ++++ Sandhausen: Florian Kraus klettert mit seinem Team wieder nach oben! ++++ DFL: Die DFL hofft auch für die kommenden Spielzeiten, auf volle Stadien. ++++   DFB: Der Ligaleiter hofft auf pure Begeisterung der neuen "Atmosphäre" in Deutschland.





1.Bundesliga



1.FC Kaiserslautern - AnWa

Weiterhin auf Rang 13, sammelt man jedoch weiterhin fleißig Punkte gegen den Abstieg. Im Borussia-Park kam man mit 5:0 aus Gladbacher Sicht, deutlich unter die Räder, doch man machte einmal mehr den Betzenberg für den Gegner uneinnehmbar. St.Pauli und der Wuppertaler SV wurden zu Null geschlagen und damit wandern 6 weitere Zähler auf das Punktekonto der roten Teufel.
(Vorwoche: Rang 13 - 14 Punkte) (Aktuell: Rang 13 - 20 Punkte)


1.FC Köln - Kölsche Jung

Zwei schwere Auswärtspartieen standen für die Geißböcke auf dem Programm, bei denen es letztenendes auch nichts zählbares zu holen gab. Zuhause gegen die Stuttgarter Kickers gab man dann aber ganz klar den Ton an. Rang 3 musste man zumindest in dieser Woche vorerst abgeben und man sortiert sich einen Rang darunter mit nun 25 Zählern ein.
(Vorwoche: Rang 3 - 22 Punkte) (Aktuell: Rang 4 - 25 Punkte)


Bayer 04 Leverkusen - wilo

Deutlich Gegenwind gab es für wilo und die Werkself. Zuhause wird der SV Werder Bremen zum unangenehmen Stolperstein und auch beim BVB gab es bei der 2:0 Niederlage nichts zu holen. Mit dem deutlichen Sieg über den SC Freiburg, verbleibt man jedoch nch eine weitere Woche auf der Spitzenposition. Doch Vorsicht ist angesagt, die Konkurrenz lauert direkt dahinter!
(Vorwoche: Rang 1 - 24 Punkte) (Aktuell: Rang 1 - 27 Punkte)


Borussia Dortmund - hsvolli

Der BVB verliert erneut zur Vorwoche einen Tabellenrang und investiert einiges an Arbeit für sehr wenig Ertrag. Lediglich das Heimspiel gegen den Tabellenleader aus Leverkusen, konnte man für sich entscheiden. Auswärts im Breisgau und in Niedersachsen bei der Braunschweiger Eintracht, investierte man viel, um am Ende ohne Punkte aus den Partieen zu gehen. Nächste Woche geht es zum Revierderby beim S04 und der Tabellenzweite aus Sandhausen ist zu Gast im Signal-Iduna Park.
(Vorwoche: Rang 4 - 22 Punkte) (Aktuell: Rang 5 - 25 Punkte)


Borussia Mönchengladbach - Richard

Die Fohlen klettern weiter die Tabelle hinauf. Mit den Siegen Zuhause gegen Kaiserslautern und dem deutlichen Derbysieg gegen den 1.FC Köln, sichert man sich 6.weitere Punkte im Aufstieg in der Tabelle. Damit findet man sich in dieser Woche auf Rang 8 und man hat mindestens die internationalen Startplätze, fest im Blick.
(Vorwoche: Rang 10 - 17 Punkte) (Aktuell: Rang 8 - 23 Punkte)


Eintracht Braunschweig - Vetinari

Ein großer Name musste her und ein großer Name sollte an der Seitenlinie auch kommen. Vetinari übernahm die Braunschweiger Eintracht am Tabellenende, welchen sie unter seiner Führung nun auch direkt wieder verlassen konnten. Mit einem PERFEKTEN WOCHENENDE, startet der Coach in seine Bundesligasaison und man schlägt neben Wattenscheid und den BVB Zuhause auch den SV Werder Bremen hoch im Norden an der Weser. Damit springt man Zwei Ränge nach oben und man macht den Fans in Braunschweig wieder neuen Mut für den Rest der Saison.
(Vorwoche: Rang 16 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 14 - 18 Punkte)


FC Bayern München - Kiwi

Der FC Bayern München macht erneut Plätze gut und findet sich diese Woche auf Rang 6 wieder. Doch es ist nicht nur Rang 6, sondern es sind nur noch 2 Punkte Rückstand auf den Tabellenleader aus Leverkusen. Somit begibt man sich im Süden Deutschlands auch in eine perfekte Lauerstellung, um eventuelle Fehler der Konkurrenz direkt auszunutzen. Man selbst schlittert nur knapp an einem perfekten Wochenende vorbei und nur der FC St.Pauli sorgt beim 5:5 dafür, dass der FCB am Ende nicht sogar Punktgleich mit der Werkself in der Tabelle steht. 
(Vorwoche: Rang 9 - 18 Punkte) (Aktuell: Rang 6 - 25 Punkte)


FC Schalke 04 - GraphRacer

Beim S04 herrschte enorme Unruhe in dieser Woche, erneut gab es keine Punkte für die Knappen und man übernimmt in dieser Woche die rote Laterne. Zudem gab Coach Graphracer bekannt, dass man sich mit dem Verein auf eine Vertragsauflösung geeinigt habe. Beim S04 brennt der Baum und man muss schauen, dass man an der Seitenlinie nun den geeigneten Feuerwehrmann verpflichtet.
(Vorwoche: Rang 15 - 10 Punkte) (Aktuell: Rang 16 - 10 Punkte)


FC St.Pauli - Torsuchti

Es ging in der Vorwoche zwei Ränge nach oben, welche man in dieser Woche wieder abwärts geht. Derzeit dürfte sich Coach Torsuchti wie auf einer wilden Achterbahnfahrt fühlen. Beim 5:5 Zuhause gegen den FC Bayern München gab es Tore um Tore, die man zumindest in der Defensive gerne verhindert hätte. Jedoch muss man dazu sagen, dass Rang 9 im ersten Moment erschreckend klingt, man aber auch hier nur 4 Punkte Rückstand auf die Spitze vorzuweisen hat.
(Vorwoche: Rang 7 - 19 Punkte) (Aktuell: Rang 9 - 23 Punkte)


SC Freiburg - Äffle und Pferdle

Erneut geht es für den SC Freiburg weiter nach unten und lediglich den FC Schalke 04, kann man aktuell hinter sich lassen. Zwei schwere Auswärtssiele bei Leverkusen und dem Wuppertaler SV, bei denen man sang und klanglos unterging, lassen die Sorgenfalten bei Coach Äffle und Pferdle und den Fans des SCF größer und tiefer werden. In der kommenden Woche empfängt man im Breisgau eben jenen S04, bei dem man zum Siegen verdammt ist!
(Vorwoche: Rang 14 - 13 Punkte) (Aktuell: Rang 15 - 16 Punkte)


SG Wattenscheid 09 - Toto

Wattenscheid verlässt den geliebten Rang 5 der Vorwochen und man findet sich auf Rang 7 wieder. Mit dem SV Sandhausen und Eintracht Braunschweig, hatte man zwei enorm starke Gegner vor der Brust, bei denen es nicht gelang, Punkte mit nach Wattenscheid zu nehmen. Gegen den FC Schalke 04 tat man sich dann lange schwer, ehe man sich gegen Ende doch noch mit 4:2 durchsetzen konnte.
(Vorwoche: Rang 5 - 21 Punkte) (Aktuell: Rang 7 - 24 Punkte)


SSV Jahn Regensburg - Popi1909

Trainer Popi1909 sammelt in dieser Woche 6 weitere Punkte mit seinem Team und festigt damit den Tabellenrang aus der Vorwoche. Das "Schicksalsspiel" gegen den FC Schalke, konnte man in der Fremde mit 2:4 für sich entscheiden. Zuhause ließ man dem erneut aufstrebenden SV Sandhausen keine Chance. Lediglich gegen die Stuttgarter Kickers, musste man in der Hauptstadt Baden-Württembergs den Kürzeren ziehen.
(Vorwoche: Rang 11 - 15 Punkte) (Aktuell: Rang 11 - 21 Punkte)


Stuttgarter Kickers - millmoor

Dieser Sieg gegen den SSV Jahn, war allerdings auch der einzige Sieg der Kickers aus Stuttgart. Auswärts kam man beim 1.FC Köln deutlich unter die Räder und Zuhause wurde man vom FC Bayern München, bei der 4:5 Niederlage deutlich geschockt. Damit verliert man bei den Kickers Zwei Tabellenränge und man muss aufpassen, dass man nicht so langsam den Anschluss nach oben verpasst. Durch das Punkten der Konkurrenz in der unteren Tabellenhälfte, rückt das Teilnehmerfeld vor Allem auch in der unteren Tabellenhälfte, gefährlich nah beisammen.
(Vorwoche: Rang 8 - 18 Punkte) (Aktuell: Rang 10 - 21 Punkte)


SV Sandhausen - Florian Kraus

In der Pause kurzerhand ins Trainingslager gefahren, zeigt man sich beim SV Sandhausen nach der kurzen Schockwoche, gewohnt stark. Man ist zurück auf dem Weg nach oben, wenn auch noch nicht ganz oben, weist man lediglich einen Zähler Rückstand auf Bayer 04 auf. Hier wartet man nun in der Pole-Position auf die Fehler der Konkurrenz um den Platz an der Sonne wieder zu ergattern. Florian Kraus hat seine Sandhäuser wieder fest im Griff und man zeigte sich einmal mehr als Einheit auf dem Platz.
(Vorwoche: Rang 6 - 20 Punkte) (Aktuell: Rang 2 - 26 Punkte)


SV Werder Bremen - Christian

Weder auf noch ab, geht es in dieser Woche beim SV Werder. Nach der Berg und Talfahrt in den vergangenen Wochen, ist so ein festigen des Tabellenrangs, wohl mal eine willkommene Abwechslung um sich erneut zu sammeln. Man verbleibt mit 2 Siegen auf Rang 12!
(Vorwoche: Rang 12 - 15 Punkte) (Aktuell: Rang 12 - 21 Punkte)


Wuppertaler SV - BergLöwe

Nachdem es die letzten Wochen lediglich nur eine Richtung gab, verliert man in dieser Woche doch einen Platz nach unten. Welch seltenes Gefühl beim Wuppertaler SV. Doch punktgleich mit dem SV Sandhausen, macht man es sich auch gerne auf Rang 3 gemütlich, wenn man von hier aus perfekt in Lauerstellung platz nehmen kann um ganz oben anzugreifen. In der kommenden Woche geht es zum Direktduell mit Bayer 04 Leverkusen. Man hat es also selbst in der Hand, wie viele Stolpersteine man der Werkself vor die Füße legt.
(Vorwoche: Rang 2 - 23 Punkte) (Aktuell: Rang 3 - 26 Punkte)




DFB-Pokal




Zum Pokal gibt es nach dem 1.ZAT natürlich noch nicht all zu viel zu sagen, jedoch gehen wir kurz und knapp auf die Tabellensituation ein und schauen, wer wie gut gesatrtet ist.

Gruppe A und Gruppe B sind die Gruppen der 3.Punkte! Alle 8 Teams konnten hier jeweils 3 Punkte einfahren und machen eine Prognose die nach den ersten beiden Spielen ohnehin schon schwer genug ist, noch schwerer. 
Etwas anders läuft es in den beiden anderen Gruppen. In Gruppe C sichert sich Borussia Mönchengladbach einen perfekten Start in den Pokal, während der Erzfeind aus Köln komplett in die Leere blicken muss. 
In Gruppe D startet der SV Sandhausen direkt wie eine Rakete an die Tabellenspitze, muss hier jedoch aufpassen, dass man mit den Kraftreserven durch die Gruppenphase kommt. Der FC Bayern und St.Pauli trennen sich schon wieder in der Liga, erneut mit einem hohen Remis aus ihrem Duell.




Termine und Ankündigungen


4.ZAT Liga: Samstag, 02.03.2024 - 19 Uhr

1.ZAT Pokal: Samstag, 02.03.2024 - 19 Uhr

Champions League: Dienstag, 27.02.2024 - 08 Uhr

Europa League: Mittwoch, 28.02.2024 - 08 Uhr

Conference League: Donnerstag, 29.02.2024 - 08 Uhr

Braunschweig trainerlos, Leverkusen neuer Leader und Kaiserslautern zündet ein Feuerwerk

xMythos1904x für Bundesliga1 am 10.02.2024, 20:03


Herzlich Willkommen zur Auswertung des 4.ZAT in Deutschland. Leider diese Woche erneut mit einem NMR bei der Eintracht aus Braunschweig. Damit zieht der BTSV nach den Leistungen der letzten 2 Wochen die Reißleine und steht vorerst ohne Trainer da. Die Suche läuft! Diesmal geht es ohne großes Gerede direkt rein in die Auswertung. Vergesst bitte nicht, dass in der kommenden Woche auch der Pokal startet.Nun also viel Spaß mit ZAT 4 - Spieltag 10-12!



NEWSTIME! ++++ Kaiserslautern: Trainer AnWa ist auf dem Betzenberg angekommen. Perfektes Wochenende für die roten Teufel! ++++ Wattenscheid: Topspiel gegen Leverkusen, endet in einem Torfestival ++++ Pokal: Kommende Woche, öffnet auch endlich der DFB-Pokal seine Tore. ++++ Bundesliga: Das Teilnehmerfeld rückt wieder näher zusammen. ++++ Braunschweig: Braunschweig zieht die Reißleine und feuert seinen Trainer. ++++ DFL: Die DFL hofft auch für die kommenden Spielzeiten, auf volle Stadien. ++++   DFB: Der Ligaleiter hofft auf pure Begeisterung der neuen "Atmosphäre" in Deutschland.





1.Bundesliga



1.FC Kaiserslautern - AnWa

Der Trainerwechsel erntet seine langersehnten Früchte schon in Woche 2 und zündet wie ein Feuerwerk, welches den Betze brennen lässt! PERFEKTE WOCHE für Coach AnWa und seine roten Teufel. Damit gibt man in der Pfalz nach einem katastrophalen Saisonstart auch nun endlich die rote Laterne ab und springt mit 9 Punkten aus 3 Spielen auf Rang 13! Mit dem FC Schalke 04 hatte man im Heimspiel keinerlei Probleme und auch im zweiten Heimmatch gegen die Stuttgarter Kickers, konnte man einen Heimerfolg ohne Gegentor feiern. Auswärts beim Tabellenführer Sandhausen, gab es einen knappen 1:2 Erfolg. Gute Laune in der Pfalz und ein Grundstein, auf dem sich definitiv aufbauen lässt.
(Vorwoche: Rang 16 - 5 Punkte) (Aktuell: Rang 13 - 14 Punkte)


1.FC Köln - Kölsche Jung

Der 1.FC Köln verlor in der Vorwoche 3 Plätze und katapultiert sich nun wieder bis auf Rang 3 nach oben! Auch der Kölsche Jung kann die PERFEKTE WOCHE feiern! Das Rhein-Derby gegen die Werkself aus Leverkusen, konnte klar und deutlich für sich entschieden werden und auch gegen die Knappen aus dem Pott, gab es einen ungefährdeten Heimerfolg. Gegen die Eintracht aus Braunschweig, nutzte man dann eiskalt die Abwesenheit von Coach Funger aus und gewinnt höchst effizient mit 0:1 in der Fremde.
(Vorwoche: Rang 8 - 13 Punkte) (Aktuell: Rang 3 - 22 Punkte)


Bayer 04 Leverkusen - wilo

Derby verloren, Tabellenspitze erobert! Der amtierende Meister ist dort zurück, wo er die letzte Saison beendet hat. Rang 1 steht für Trainer wilo wieder zu Buche, was sich wohl auch durch die grandiose Leistung im Topspiel der Woche (Weiter unten zu lesen) zurückzuführen lässt. Zuhause in der Bay-Arena schlägt man den SSV Jahn Regensburg klar und deutlich und man darf es sich nun auf dem Platz der Sonne, zumindest für eine Woche, bequem machen
(Vorwoche: Rang 3 - 18 Punkte) (Aktuell: Rang 1 - 24 Punkte)


Borussia Dortmund - hsvolli

Der BVB verliert im Gegensatz zur Vorwoche zwei Ränge und befindet sich damit auf einem ungeliebten 04ten Platz. Zwei schwere Auswärtspartieen gegen Wattenscheid und Wuppertal, sorgen für einen kurzzeitigen Einbruch der schwarz-gelben. Zuhause zeigte man sich dann jedoch gewohnt stark und fegte den Gast aus Bremen aus dem Signal-Iduna-Park. Mal schauen was sich der Coach hsvolli für die kommenden Aufgaben als Taktik aufstellt, um den Anschluss an die Tabellenspitze trotz kurzzeitigem abrutschen nicht zu verlieren.
(Vorwoche: Rang 2 - 19 Punkte) (Aktuell: Rang 4 - 22 Punkte)


Borussia Mönchengladbach - Richard

Die Borussia vom Niederrhein klettert einen Rang nach oben und nimmt auf Rang 10 Platz. Noch eine Hürde nach oben und man hätte einen Einstelligen Tabellenrang inne. An diesem Wochenende musste man sich lediglich im hohen Norden beim FC St.Pauli geschlagen geben. Der Borussia Park war an diesem Wochenende wieder eine starke Festung, in der es trotz Angriff von den Stuttgarter Kickers unmöglich war, Punkte zu entführen. 6 Punkte für den VfL!
(Vorwoche: Rang 11 - 11 Punkte) (Aktuell: Rang 10 - 17 Punkte)


Eintracht Braunschweig - Funger

Erneut lässt der Coach die Mannschaft im Stich und der Vorstand reagiert. Mit der Übernahme der roten Laterne, trennt sich die Eintracht von Trainer Funger!.
(Vorwoche: Rang 13 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 16 - 9 Punkte)


FC Bayern München - Kiwi

Der FC Bayern München macht im Gegensatz zur Vorwoche ebenfalls einen Rang nach oben gut und fährt in der heimischen Arena die Siege ein.Auswärts tut man sich in München im Ruhrpott bei Blau-Weiss dann deutlich schwerer und man fuhr ohne Punkte zurück ins heimische Bayern. Gegen völlig desorientierte Braunschweiger hatte man absolut keine Probleme. Der SV Sandhausen leistete da schon deutlich mehr Gegenwehr. womit man in der Allianz-Arena letztenendes dann auch ohne Probleme fertig wurde.
(Vorwoche: Rang 10 - 12 Punkte) (Aktuell: Rang 9 - 18 Punkte)


FC Schalke 04 - GraphRacer

Die Bayern geschlagen, in Lautern und Köln keine Punkte entführen können aber Rang 15 trotz wechselnder roter Laterne weiterhin gefestigt. Der FC Schalke befindet sich noch immer tief im Abstiegskampf und man fightet hier mit Trainer GraphRacer um jeden Punkt, der einen irgendwie über dem Strich hält. Besonders die Niederlage im direkten Kellerduell gegen den 1.FC Kaiserslautern dürfte hier besonders schmerzen.
(Vorwoche: Rang 15 - 7 Punkte) (Aktuell: Rang 15 - 10 Punkte)


FC St.Pauli - Torsuchti

Torsuchti klettert mit seinem Team vom FC St.Pauli in dieser Woche Zwei Ränge nach oben und findet sich auf dem 7.Platz wieder. Erneut zeigt man eindrucksvoll, dass für die Gegner am Millerntor gar nichts zu holen ist. Borussia Mönchengladbach und der SV Sandhausen wurden mit einer deutlichen Niederlage wieder nach Hause geschickt. Auswärts in Baden-Württemberg bei den Stuttgarter Kickers, musste man dann ohne Gegenwehr den Kürzeren ziehen. Kommende Woche stehen mit dem Wuppertaler SV und dem FC Bayern München erneut Zwei Gegner auf dem Programm, die alles daran setzen werden das Millerntor zu stürmen und die ersten Punkte aus Hamburg zu entführen.
(Vorwoche: Rang 9 - 13 Punkte) (Aktuell: Rang 7 - 19 Punkte)


SC Freiburg - Äffle und Pferdle

Der SC Freiburg befindet sich weiterhin im freien Fall und landet dabei in dieser Woche auf Rang 14! Neben dem eindrucksvollen Sieg an der Weser, musste man erneut Zuhause gegen die SG aus Wattenscheid die Punkte abgeben. Äffle und Pferdle ist nun als Trainer gefragt, diesen freien Fall mit einem Masterplan zu stoppen, wenn man in dieser Saison nicht weiter in den Abstiegsstrudel hineingezogen werden möchte.
(Vorwoche: Rang 12 - 10 Punkte) (Aktuell: Rang 14 - 13 Punkte)


SG Wattenscheid 09 - Toto

In Wattenscheid ist die Lage unverändert. Man siegt im Breisgau und gewinnt sein Heimspiel gegen den BVB klar und deutlich. Es hätte ein perfektes Wochenende für Coach Toto geben können, hätte es da nicht das Topspiel der Woche gegeben, welches knapp in einem hart umkämpften Spiel an die Werkself aus Leverkusen ging.Mit dem FC Schalke 04 und Eintracht Braunschweig, empfängt man in der kommenden Woche Zwei Keller und Sorgenkinder, die ohne den richtigen Plan aber auch schnell mal zum Stolperstein werden können.
(Vorwoche: Rang 5 - 15 Punkte) (Aktuell: Rang 5 - 21 Punkte)


SSV Jahn Regensburg - Popi1909

Letzte Woche mit einem katastrophalen Spieltagsblock, hat man sich diese Woche scheinbár von diesem Schrecken erholt und setzt zum erneuten Angriff an. Trainer Popi1909 hat wohl unter der Woche die richtigen Worte für sein Team gefunden, welches sich mit Zwei Siegen in dieser Woche auf Rang 11 zurückkämpfte. Gegen den SC Freiburg und Eintracht Braunschweig, gibt es Zuhause 6.Punkte, die einem das steigende Wasser, welches man letzte Woche bis zum Hals stehen hatte, wieder etwas abflachen lässt. Diese Leistung gilt es nun in der kommenden Woche vor Allem gegen das Kellerkind Schalke zu bestätigen.
(Vorwoche: Rang 14 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 11 - 15 Punkte)


Stuttgarter Kickers - millmoor

Die Kickers um Trainer millmoor, verlieren zur Vorwoche 2 Ränge und man kann nur Zuhause gegen den FC St.Pauli nach den 3 Punkten greifen. Der Auswärtsangriff bei den Fohlen, blieb aus der Sicht von millmoor leider unbelohnt. Nun steht man mit Rang 8 derzeit in einer Tabellenregion, bei der man nicht weiß ob man eher nach oben oder nach unten blicken sollte. Nach den Spielen gegen den FCB, dem 1.FC Köln und dem SSV Jahn Regensburg in der kommenden Woche, dürfte man der Antwort auf diese Frage jedoch ein Stück näher kommen.
(Vorwoche: Rang 6 - 15 Punkte) (Aktuell: Rang 8 - 18 Punkte)


SV Sandhausen - Florian Kraus

Rang 1 ist dahin und die Woche war für Trainer Florian Kraus allgemein eher zum vergessen. Sowohl gegen den FC St.Pauli und gegen den FC Bayern München in der Fremde, als auch Zuhause gegen den 1.FC Kaiserslautern, war diese Woche nichts zu holen. Die Nullnummer kostet den SV Sandhausen nicht nur Rang Eins, sondern lässt die Sandhäuser bis auf Rang 6 und damit aus den internationalen Startplätzen abrutschen. Nun darf man gespannt sein, wie man in Sandhausen auch mit negativen Resultaten umgehen kann und wie schnell man sich im Team von diesen 3 enttäuschenden Ergebnissen erholt. Es liegt am Trainer unter der Woche die passenden Worte zu finden um das Team wieder aufzubauen.
(Vorwoche: Rang 1 - 20 Punkte) (Aktuell: Rang 6 - 20 Punkte)


SV Werder Bremen - Christian

Die Achterbahnfahrt an der Weser geht weiter! Nach dem kurzzeitigen aufbäumen in der Vorwoche und der Tal-Auffahrt, geht es diese Woche wieder steil nach unten für Coach Christian und seinem SV Werder Bremen. Neben den Auswärtsniederlagen in Wuppertal und Dortmund, musste man sich auch Zuhause gegen den SC Freiburg geschlagen geben. War es also in der Vorwoche mit Rang 7 ein Einstelliger Tabellenplatz, so findet man sich in dieser Woche auf dem 12 Platz wieder und man muss den Blick eher wieder auf die aufholende Konkurrenz richten, um diese Saison nicht wieder komplett gegen den Abstieg zu spielen.
(Vorwoche: Rang 7 - 15 Punkte) (Aktuell: Rang 12 - 15 Punkte)


Wuppertaler SV - BergLöwe

In Wuppertal hat man aktuell das Gefühl, es gäbe nur noch eine Richtung und zwar nach oben! Mit zwei klaren Heimsiegen, sichert man sich die Pole-Position für einen Angriff auf den Tabellenleader. Man formt die heimische Spielstätte aktuell zur Festung und Trainer BergLöwe scheint mit seinem Team in dieser Saison einfach perfekt zusammenzupassen. Nun wartet man auf Ausrutscher des Tabellenführers aus Leverkusen während man seine eigenen Aufgaben in Form des FC St.Pauli, dem SC Freiburg und dem 1.FC Kaiserslautern, versucht perfekt zu meistern.
(Vorwoche: Rang 4 - 17 Punkte) (Aktuell: Rang 2 - 23 Punkte)




Spiel der Woche


Toto  (4)  Vs  (5)  wilo

Rang 5 gegen Rang 3. Es war ein vielversprechendes Match, was letztendlich alles beinhaltete was man sich im Vorfeld erhofft hatte. Ein Torespektakel mit dem besseren Ende für die Gäste. 9 Tore und ein grandioser, kämpferrischer Auswärtssieg für die Werkself von Trainer wilo. Lange Zeit sah es danach aus, als würden die Wattenscheider das Match für sich entscheiden. Trainer Toto stellste sein Team mutig und entschlossen bestmöglich in der Offensive auf. Am Ende sollte das Spiel aber knapp mit 4:5 an die Gäste gehen, die diesen Kracher der Woche mit 3 Punkten auf der Heimreise feiern konnten.




Termine und Ankündigungen


5.ZAT Liga: Samstag, 17.02.2024 - 19 Uhr

1.ZAT Pokal: Samstag, 17.02.2024 - 19 Uhr

Champions League: Dienstag, 13.02.2024 - 08 Uhr

Europa League: Mittwoch, 14.02.2024 - 08 Uhr

Conference League: Donnerstag, 15.02.2024 - 08 Uhr

Die Bundesliga erstrahlt in neuem Glanz!

xMythos1904x für Bundesliga1 am 03.02.2024, 20:23


Herzlich Willkommen zur Auswertung des 3.ZAT in Deutschland. Die Startseite erstrahlt im neuen Gewandt und wurde optisch etwas aufgehübscht. Nun gibt es ab diesem ZAT wöchentlich über jeden Verein etwas zu lesen. So kommt keiner zu kurz, niemand geht unter und fürs Auge gibt es auch etwas.
Hoffe es gefällt euch und es animiert den ein oder anderen faulen Leser des Startseitentextes, vielleicht doch mal die ein oder andere Zeile zu lesen.
Leider gibt es heute mit Eintracht Braunschweig einen NMR zu vermelden. Hoffen wir mal, dass Coach Funger in der kommenden Woche wieder an der Seitenlinie steht. 
Nun also viel Spaß mit ZAT 3 - Spieltag 7-9!


1.Bundesliga



1.FC Kaiserslautern - AnWa

Euphorie machte sich auf dem Betzenberg breit, nachdem man schon früh in der Saison den Trainer wechselte. Dieser hatte nun genau eine Woche Zeit, sich mit dem Team auf die kommenden Aufgaben einzustellen. Die Offensivabteilung ist jedenfalls endlich in Gang gekommen. Die ersten Tore des 1.FC Kaiserslautern in der Saison 2024-1 wurden erzielt und auch die nächsten Punkte, wandern auf das Konto der Pfälzer. Zur Abgabe der roten Laterne kam es an diesem Wochenende dennoch nicht. Im Breisgau beim SCF, kam man nicht über ein 3:3 Remis hinaus und auf dem Betzenberg im Heimduell mit Bayer 04 Leverkusen, holte man sich eine 2:4 Klatsche ab. Lediglich gegen die Eintracht aus Braunschweig, gab es den langersehnten ersten Sieg der Saison.
(Vorwoche: Rang 16 - 1 Punkt) (Aktuell: Rang 16 - 5 Punkte)


1.FC Köln - Kölsche Jung

Der 1.FC Köln  verliert zur Vorwoche 3 Ränge und befindet sich nun auf Platz 8! Dies jedoch auch dem geschuldet, dass man Zwei schwere Auswärtspartieen zu bestreiten hatte, in denen für die Geißböcke nichts zu holen war. Das Heimspiel im Freundeduell gegen den BVB, konnte knapp mit 5:4 für sich entschieden werden.
(Vorwoche: Rang 5 - 10 Punkte) (Aktuell: Rang 8 - 13 Punkte)


Bayer 04 Leverkusen - wilo

Die Werkself springt von Rang 6 auf die 3 und klettert damit weiter nach oben. Ein perfektes Wochenende liegen hinter Leverkusen und Trainer wilo. Der amtierende Meister schlug die Kiezkicker vom FC St.Pauli und den FC Bayern München Zuhause. Auf dem Betzenberg feierte man einen deutlichen Auswärtserfolg, womit man das perfekte Wochenende ohne Punkteverlust vergoldete. Kommende Woche geht es ins Rhein-Energie Stadion zum Derby gegen den 1.FC Köln
(Vorwoche: Rang 6 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 3 - 18 Punkte)


Borussia Dortmund - hsvolli

Unverändert in der Pole-Position um den ersten Rang, befindet sich weiterhin der BVB. Souveräne Siege gegen Jahn Regensburg und den FC Bayern München, sorgen für weitere 6 Punkte in Schwarz-Gelb. Hier wartet man weiterhin auf kleine Ausrutscher des Tabellenleaders, um sich selbst an den Platz der Sonne zu stellen. Nächste Woche warten mit Wattenscheid und dem Wuppertaler SV, zwei schwere Auswärtsduelle auf Coach hsvolli und seine Mannen.
(Vorwoche: Rang 2 - 13 Punkte) (Aktuell: Rang 2 - 19 Punkte)


Borussia Mönchengladbach - Richard

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen oder waren es auch hier die Fohlen? Einen Rang nach oben klettert die Elf vom Niederrhein nach oben und man musste sich nur knapp, nach einem langen Kampf gegen den Tabellenführer aus Sandhausen geschlagen geben. Zuhause im Borussia-Park gegen die Knappen aus Gelsenkirchen, lieferte man sich ebenfalls ein Spektakel auf hohem Niveau. Auf selbigem Rasen, spielt man kommende Woche gegen die Stuttgarter Kickers und den WSV!   
(Vorwoche: Rang 12 - 7 Punkte) (Aktuell: Rang 11 - 11 Punkte)


Eintracht Braunschweig - Funger

Leider in dieser Woche mit einem NMR. Rang 13 für die Eintracht mit einem angesägten Trainerstuhl in Braunschweig.
(Vorwoche: Rang 11 - 8 Punkte) (Aktuell: Rang 13 - 9 Punkte)


FC Bayern München - Kiwi

In München tritt man derzeit etwas auf der Stelle. Die weite Reise ins große Nordrhein-Westfalen, brachte mit den Spielen beim BVB und Leverkusen, zwei deutliche Niederlage für die Hauptstadt in Bayern. In der heimischen Allianz-Arena ließ man dann den gesammlten Frust am SC Freiburg aus. Weiterhin Rang 10 für Kiwi mit dem FC Bayern München.
(Vorwoche: Rang 10 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 10 - 12 Punkte)


FC Schalke 04 - GraphRacer

Großer unbelohnter Kampf im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach. Zuhause gegen den FC St.Pauli, musste man sich dann ebenfalls die Punkte teilen. Der FC Schalke 04 kommt derzeit nicht aus der Kellerregion der Bundesliga heraus. Lediglich die Kickers aus Stuttgart, konnte man knapp in der heimischen Veltins-Arena bezwingen. Für Coach GraphRacer und dem FC Schalke 04, kommt es nächste Woche zum großen Kellerduell mit dem 1.FC Kaiserslautern. Gewinnen ist hier fast schon Pflicht!
(Vorwoche: Rang 15 - 3 Punkte) (Aktuell: Rang 15 - 7 Punkte)


FC St.Pauli - Torsuchti

An diesem Wochenende machte man sich vom Kiez auf den Weg nach NRW. Mit einem großen Banner "Auf in die 04er Duelle" machten sich auch die Fans des FC St.Pauli auf den Weg. Die Gegner sind aufgrund des Banners eindeutig, Bayer 04 Leverkusen und der FC Schalke 04 standen auf dem Programm. Einen wirklichen Gund zum feiern gab es für die Hamburger dann allerdings nicht. Gegen die Werkself aus Leverkusen, kam man beim 5:2 deutlich unter die Räder und auch gegen S04, konnte man nach langer und doppelter Führung keinen Sieg mit nach Hamburg nehmen. Eben in jenem Hamburg, schlug man dann völlig desorientierte Braunschweiger, knapp mit 1:0.
(Vorwoche: Rang 7 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 9 - 13 Punkte)


SC Freiburg - Äffle und Pferdle

Im Breisgau klingelte es wieder ordentlich. Die akteulle Schießbude der Liga, kassierte an diesem Spieltag die Gegentore 18-25! Trotz alledem schaffte man es gegen den 1.FC Köln im Heimspiel zu einem 5:0 und damit zu einer weissen Weste in der Abwehr. Gegen den FC Bayern München und Zuhause gegen den 1.FC Kaiserslautern hagelte es jedoch Gegentor um Gegentor. Immerhin konnte man im Duell Zuhause gegen die roten Teufel, noch einen Punkt im Breisgau halten.
(Vorwoche: Rang 14 - 6 Punkte) (Aktuell: Rang 12 - 10 Punkte)


SG Wattenscheid 09 - Toto

Auch in Wattenscheid muss man einen Rang im Gegensatz zur Vorwoche einbüßen. Gegen den Wuppertaler SV versuchte man sein bestmögliches, um wichtige Auswärtszähler auf das Punktekonto zu bringen. Hätte man diese Kraft in eher harmlosere Bremer an der Weser investiert, wäre man an diesem Wochenende sicher glücklicher gewesen. So steht Rang 5 aktuell zu Buche. Mit Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen und dem SC Freiburg, wartet ein extrem straffes Programm auf die Wattenscheider in der kommenden Woche. Eine Woche also, die Trainer Toto kopfzerbrechen bereiten könnte, mit welcher Taktik man diese Spiele angehen sollte.
(Vorwoche: Rang 4 - 12 Punkte) (Aktuell: Rang 5 - 15 Punkte)


SSV Jahn Regensburg - Popi1909

Der Absturz vom SSV Jahn Regensburg auf Rang 14, ist der Abschluss eines katasprophalen Wochenendes für den SSV. 3 Spiele, 3 Niederlagen mit einem Torverhältnis von 3:12. Besonders die Heimniederlage gegen den SV Werder Bremen, dürfte bei Trainer Popi1909 enorm schmerzen. Nun bleibt abzuwarten, ob man sich in regensburg wirklich mit dem Abstiegskampf beschäftigen muss oder ob dieser Abrutscher auf Rang 14, nur ein kurzzeitiger Ausflug in den Tabellenkeller ist.
(Vorwoche: Rang 9 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 14 - 9 Punkte)


Stuttgarter Kickers - millmoor

Die Stuttgarter Kickers mit Trainer millmoor, festigen ihren Aufenthalt in der oberen Tabellenhälfte und verbessern sich dabei sogar um Zwei Ränge nach oben. Zuhause gibt es Zwei mehr als souveräne Siege gegen den Tabellenführer aus Sandhausen und dem Wuppertaler SV. Nur Auswärts gegen den FC Schalke 04, muss man sich knapp mit 1:0 geschlagen geben.
(Vorwoche: Rang 8 - 9 Punkte) (Aktuell: Rang 6 - 15 Punkte)


SV Sandhausen - Florian Kraus

Rang 1, Platz an der Sonne, Tabellenleader! So langsam hat man den Anschein, dass sich die Fans in Sandhausen gerne an diese Tabellenposition gewöhnen würden. Bei Trainer Florian Kraus und dem SV Sandhausen scheint derzeit einfach so gut wie alles zu passen. Doch der Trainer mahnt zur Vorsicht und dürfte mit dieser kleinen Euphoriebremse Recht behalten. Gegen den Wuppertaler SV lieferte man sich das Topspiel des Wochenendes (Weiter unten im Text zu lesen) und gegen die Stuttgarter Kickers, gab es wie weiter oben angesprochen eine deutliche 3:0 Niederlage. Florian Kraus bleibt aber trotz des aktuellen Höhenflugs seines Teams auf dem Boden. In der kommenden Woche reist man in den hohen Norden zum FC St.Pauli, Stolperstein oder Auswärtsgala? Zuhause erwartet man die roten Teufel, die mit ihrem neuen Coach aktuell in Aufbruchstimmung sind.
(Vorwoche: Rang 1 - 16 Punkte) (Aktuell: Rang 1 - 20 Punkte)


SV Werder Bremen - Christian

Na endlich möchte man hier fast schon sagen! Balsam für die Seele, für die Fans des SV Werder. An der weser wird nun endlich gepunktet und man verlässt nach der katastrophalen letzten Saison und dem holprigen Saisonstart endlich die untere Tabellenhälfte. 3 Spiele - 3.Siege und die volle Punktzahl an diesem Wochenende. Partystimmung an der Weser und Rang 7 für Trainer Christian mit dem SVW. Nun gilt es diesen Aufwärtstrend gegen den Wuppertaler SV, Borussia Dortmund und den SC Freiburg zu bestätigen und sich in der oberen Tabellenregion zu festigen.
(Vorwoche: Rang 13 - 6 Punkte) (Aktuell: Rang 7 - 15 Punkte)


Wuppertaler SV - BergLöwe

Für Trainer BergLöwe geht es mit dem Wuppertaler SV an diesem Wochenende einen Rang nach unten. Eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle, die die Fans des WSV an diesem Wochenende mitgemacht haben. Erst das Topspiel Auswärts in Sandhausen, dann ein Spektakel gegen die SG aus Wattenscheid Zuhause. Als Wuppertal-Fan brauchte man an diesem Wochenende Nerven wie Drahtseile. Der Kraftaufwand in diesen beiden Spielen war dann wohl auch für das Team des WSV zu groß, weshalb einem gegen die Stuttgarter Kickers dann die Luft ausging und man klar und deutlich in der Fremde verlor. Jedoch steht man noch immer auf einem Platz, der am Ende der Saison für einen Start in den internationalen Wettbewerben berechtigt, weshalb man diese Niederlage gegen die Kickers wohl verschmerzen dürfte.
(Vorwoche: Rang 3 - 13 Punkte) (Aktuell: Rang 4 - 17 Punkte)




Spiel der Woche


Florian Kraus  (4)  Vs  (4)  BergLöwe

Es war wohl der Torerausch schlechthin für beide Teams. Wuppertal fuhr zum Tabellenleader und verhielt sich keineswegs ängstlich. Die Abwehrreihen schienen mit dem Offensivspektakel auf beiden Seiten kaum klarzukommen. Verschnaufspausen gab es keine! Wenn man sich also ein Bier oder etwas zu essen holen wollte, war die Gefahr ein Tor auf dem Rasen zu verpassen extrem hoch! Am Ende trafen beide Teams satte 4 mal ins Schwarze. Schmerzen dürfte dieser Punktverlust aufgrund des hohen Krafteinsatzes jedoch auf beiden Seiten.



Statistiken


Der Bereich für alle Statistikfreaks!


Schießbude der Liga (Gesamt): SC Freiburg (25)

Rote Laterne: 1.FC Kaiserslautern (5 Punkte)

Meiste Gegentreffer am aktuellen ZAT: SSV Jahn Regensburg, Wuppertaler SV (Beide 12)

Meiste Tore am aktuellen ZAT: Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund (Beide 12)

Platz an der Sonne: SV Sandhausen (16 Punkte)

Abwehr Bollwerk (Gesamt): 1.FC Köln  (2)

Tormaschine (Gesamt): Borussia Dortmund (17)

Zeitungsartikel: 1!

Auswärtsangriffe: Anzahl 10, Davon 3 Siege, 3 Remis und 4 Niederlagen

Tore an diesem ZAT: 103!



Termine und Ankündigungen


4.ZAT Liga: Samstag, 10.02.2024 - 19 Uhr

1.ZAT Pokal: Samstag, 17.02.2024 - 19 Uhr

Champions League: Dienstag, 06.02.2024 - 08 Uhr

Europa League: Mittwoch, 07.02.2024 - 08 Uhr

Conference League: Donnerstag, 08.02.2024 - 08 Uhr

Kaiserslautern zieht die Reißleine!

xMythos1904x für Bundesliga1 am 27.01.2024, 19:00

Der 1.FC Kaiserslautern reagiert auf den katastrophalen Saisonstart mit einem Punkt aus 6 Spielen und feuert den Coach!
Die Pfälzer also nun ohne Trainer? Nicht ganz! Denn für Ersatz ist auf dem Betzenberg laut Medienberichten bereits gesorgt.
Mehr gibt es die Tage dazu wohl in einer offiziellen Verkündung der Vereinsverantwortlichen.

Die Spieltage 4-6 hielten so einiges bereit. Neben dem Absturz des FCK auf den letzten Tabellenrang,  konnte der FC Schalke 04 diesen nun verlassen. 
Nach der roten Laterne in der Vorwoche, spielte man auch diese Woche unter den eigenen Erwartungen
Mit 3 Punkten im Gepäck, spielte man jedoch etwas erfolgreicher als an den ersten 3 Spieltagen.

Die Freiburger aus dem Breisgau, fallen von der 11 auf die 14 und kassieren in Stuttgart bei den Kickers eine bitere 5:0 Klatsche.
Neben den Niederlagen an Spieltag 1 und 3 Zuhause im Europa-Park-Stadion, kam es nun endlich zum Erfolg vor heimischer Kulisse. 

Der SV Werder Bremen, taumelt weiterhin am Tabellenende. Die Wesertruppe zeigte sich in der Allianz-Arena in München sehr kämpferisch und man konnte sich auch auf die treffsichere Offensive verlassen. So gut wie die Offensive jedoch war, so schlecht präsentierte sich aber auch die Defensive. 5 Gegentore sollten es am Ende in der Hauptstadt Bayern´s sein. 

Einer der großen Verlierer an diesem ZAT neben dem FCK, dürfte wohl die Eintracht aus Braunschweig sein. 
Startete man in der vergangenen Woche noch mit 7 von möglichen 9 Punkten, so war es an diesem Wochenende lediglich einen Zähler der auf die Habenseite wandert.
Gegen den FC Schalke und die Stuttgarter Kickers gab es Auswärts nichts zu holen. Zuhause gegen kratzige Sandhäuser (Klingt falach, ist aber richtig) reichte es am Ende nur für ein 3:3 Remis.

Weiterhin dominiert wird die Liga eben von den eben angesprochenen Jungs aus Sandhausen. Die Baden-Württemberger aus dem Rhein-Neckar Kreis begeistern weiterhin mit schönem und erfolgreichen Fußball. 
Mit wenigen jedoch sehr effizienten und gewinnbringenden Toren.
Lediglich das 3:3 im Braunschweiger EIntracht-Stadion, stoppte die Siegesserie der Sandhäuser. 
Florian Kraus scheint zumindest in der Anfangsphase dieser Saison, die richtigen Worte in der Kabine zu finden um sein Team höchstmotiviert aufs Feld zu bringen.

Dem SV Sandhausen auf den Fersen, sind direkt Zwei Teams in Lauerstellung. Ein Fehler vom Tabellenleader und die beiden Verfolger in Form des BVB und dem WSV wären bereit.
Der BVB erkämpft sich im Borussen-Duell in einem wilden Spektakel im Borussia-Park ein 4:4 Remis, schlägt dann aber St.Pauli und wehrlose Lautrer.

Der Wuppertaler SV trumpft ganz groß auf und bringt die MAXIMALE AUSBEUTE von 9 Punkten auf das Konto.
Regensburg und Köln Zuhause geschlagen und den FC Schalke 04 in der Veltins-Arena in die Schranken gewiesen. 
Coach BergLöwe zeigt, dass der WSV im Titelrennen mindestens ein Wörtchen mitzureden hat.

Der amtierende Meister aus Leverkusen, verliert im Gegensatz zur Vorwoche einen Tabellenrang und konzentriert sich hierbei auf einen lockeren und nie gefährdeten Heimsieg. 
Die Werkself mit Coach wilo, schlugen die Stuttgarter Kickers klar und deutlich mit 5:0.

Sandhausen Top - Schalke Flop!

xMythos1904x für Bundesliga1 am 20.01.2024, 19:01

Und damit herzlich Willkommen zur ersten Auswertung des Jahres 2024 in Deutschland.

Die Saison bekommt ihre ersten Ergebnisse der Spieltage 1-3.
Den ersten Leader und die erste rote Laterne.

Sie bekommt aber auch die ersten Tore und das reichlich! 

Also wollen wir nicht groß drumrum reden und reingehen in die erste Analyse der Saison 2024-1.

Zum Beginn der Saison herrschte große Verwirrung auf dem Betzenberg. Wo ist der Coach? Hechtgeilertyp ließ seine Lautrer an den ersten Drei Spieltagen im Stich und verpennte den Saisonstart. Hoffen wir für ihn und den Verein, dass er in der kommenden Woche wieder an der Seitenlinie steht.

Der Kölsche Jung wurde vom 1.FC Köln als neuen Coach präsentiert und diese Kombination passte direkt wie die Faust aufs Auge! 
Das Rhein-Energie Stadion wurde zur Festung und auf dem Betzenberg gab es gegen verwirrte Pfälzer einen Punkt geschenkt. Rang 2 für die Geißböcke nach ZAT 1. 

Der SV Sandhausen mit Coach Florian Kraus, verkündete über den Kicker das Saisonziel für die kommende Spielzeit.
Ein einstelliger Tabellenplatz soll es werden, der vorallem über die Attribute der Teamarbeit und der Taktik des Trainers erreicht werden soll. 
Kraus sagte weiter, dass das Team in der Vorbereitung hart an sich arbeitete um ihre Stärken zu festigen und ihre potenziellen Schwächen zu überwinden.
Der SV Sandhausen startete wie eine Rakete in diese Saison und fuhr mit 3 Siegen aus 3 Spielen den perfekten Saisonstart ein.
Platz an der Sonne und Leader Nr.1.
Besonders hervorzuheben, sind hierbei die Siege an der Weser und im Breisgau.

Genau als Gegenteil vom SV Sandhausen, zeigt sich der FC Schalke 04. Derbyniederlage, Heimpleite gegen stark aufspielende Freiburger und eine Auswärtspleite bei Bayer 04 Leverkusen, machen den Horrorstart mit 0 Punkten perfekt. Die erste rote Laterne geht damit an den S04, die sich für die kommenden Aufgaben unbedingt einen neuen Plan austüffteln müssen. 

Ein Blick erneut nach oben in der Tabelle, zeigt die Eintracht aus Braunschweig und die SG Wattenscheid 09 auf Rang 3 und 4. 
 Während die Eintracht nur knapp an einem perfekten Saisonstart vorbeischrammt und 7 Punkte auf dem Konto aufweisen kann, reiht sich Wattenscheid mit 6 Punkten dahinter ein. Lediglich gegen die Fohlenelf am Niederrhein, fand man keine Mittel den Ball im Tor unterzubringen. 

Bayer 04 Leverkusen, der BVB und der SSV Jahn Regensburg, fahren Zuhause ihre jeweils 6 Punkte ein. Vor Allem beim BVB dürfte der 4:3 Derbysieg gegen Schalke 04 besonders gut schmecken. 
Regensburg schlägt Borussia Mönchengladbach und fährt einen ungefährdeten Sieg gegen die roten Teufel ein. 

Der SV Werder Bremen, der die letzte Saison in den unteren Rängen beendete, kämpft auch schon zu Beginn dieser Saison mit den eigenen Resultaten. Im Weserstadion kassiert man an Spieltag 1, eine 2:4 Niederlage gegen den Tabellenleader SV Sandhausen, ehe man einen Spieltag darauf in Stuttgart bei den Kickers mit 4:0 unter die Räder kommt. 
Lediglich der knappe Heimerfolg an Spieltag 3 gegen Mönchengladbach, darf den Fans und dem Trainer Christian Hoffnung auf mehr geben  

Ligavorschau

xMythos1904x für Bundesliga1 am 14.01.2024, 18:15

Der 1.FC Köln vermeldet offiziell die Verpflichtung des neuen Cheftrainers. Damit kann man nun auch das Fußball Oberhaus in Deutschland als komplett vermelden.

Der Startschuss in die Saison 2024-1 fällt am Samstag den 20.01.2024 um 19 Uhr! 

Dieser Startschuss hält auch direkt einige Knaller bereit, die mit Spannung erwartet werden.

An Spieltag 1, erwartet uns direkt die Mutter aller Derbys im Revier! 
Der FC Schalke ist zu Gast beim BVB und versucht nach der Platzierung im Vorjahr direkt einen besseren Grundstein, für eine erfolgreichere Saison zu legen.

Der Meister aus Leverkusen empfängt den Wuppertaler SV und für St.Pauli geht es vom Kiez nach NRW zum Aufsteiger ins Rhein-Energie Stadion nach Köln.

Spieltag Zwei und Drei, sollen hier nicht weniger spannend werden.
Köln zu Gast auf dem Betzenberg, die SG Wattenscheid 09 läuft im Borussia Park auf, während der SV Werder Bremen zu Gast bei den Stuttgarter Kickers ist.

Spieltag 3 hält einige BuLi Schlager bereit 
Köln Zuhause gegen die Bayern, Leverkusen - Schalke und Bremen empfängt an der Weser die Fohlen vom Niederrhein.


DFB-Pokal 

Der DFB-Pokal steht nun auch online.
Hier fällt der Startschuss am 17.02.2024, womit wir dann mit den anberaumten 6.ZAT´s zeitgleich mit dem Ligafinale, den Pokalsieger ermitteln werden.

Anders als in der Vorsaison, gibt es 4 Gruppen, mit jeweils 4 Teams.
Rang 1 und 2 jeder Gruppe ziehen in das Viertelfinale ein!

Gestartet wird mit einem TK von 12.
Sollte noch ein Rest-TK aus der Gruppe bestehen, wird dieses halbiert und auf das Viertelfinalkonto gutgeschrieben, maximal jedoch 1,5 TK nach der Halbierung. 

Die Gruppensieger aus jeder Gruppe, erhalten einen Boni von 0,5 TK

Alle Viertelfinalisten erhalten zudem ein letztes Start-TK von 10! Dieses TK muss dann bis zu einem möglichen Finale reichen.


Ab dem Viertelfinale wird NICHT über Kreuz gespielt, sondern die Paarungen werden ausgelost. Ausgeschlossen sind hierbei nur Duelle, die bereits zuvor in der Gruppe stattfanden. 
Ab dem Halbfinale, sind dann alle Paarungen möglich. 




TK-Kosten: 
Anders als in der Liga, kosten die Auswärtstore ab Spieltag 1 des Pokal´s 1 TK statt 1,2! 

Im Finale sind die TK Kosten wie gewohnt bei 1! Da das Finale auf neutralem Boden stattfindet. 


Sollten zum Modus noch Fragen offen sein oder sollten generell noch Fragen bestehen, gerne per Mail an xMythos1904x@torrausch.net 

Auf eine spannende und schöne Saison
xMythos1904x